Kurzgeschichte: Krach beim Geburtstagskuchen

Schon seit Wochen hatte sie sich auf diesen Tag gefreut! Nicht nur, dass heute ihr Geburtstag war, auch ihre ganze Familie würde endlich wieder einmal zusammenkommen. Schon so lange hatte Annegret ihre Söhne und deren Kinder nicht gesehen, waren doch alle immer sehr beschäftigt und hatten keine Zeit. Umso mehr begeisterte sie die Vorstellung, wie sie heute Nachmittag alle um ihren großen Tisch sitzen und bei Kaffee und Kuchen von den letzten Ereignissen in ihrem Leben erzählen würden. Sie stand dafür extra schon seit dem Morgengrauen in der Küche und backte einen Kuchen nach dem anderen. An so einem besonderen Tag sollte jeder ihrer Gäste seinen liebsten Kuchen vorfinden, da würde die Freude gleich noch viel größer sein.

Weiterlesen

Wieso?

Wieso lächeln wir so selten?
Kann es doch einem anderen Menschen den Tag versüßen.

Wieso hören wir kaum noch zu?
Kann es doch jemandem die Last von den Schultern nehmen.

Wieso leben wir immer in der Zukunft?
Kann doch die Gegenwart der entscheidende Moment unseres Lebens sein. Weiterlesen

Kurzgeschichte: Blick durchs Handy

Da steht sie, erhoben auf der Bühne, singt, tanzt, will die Massen begeistern.
Doch sie sieht nur in ein Meer aus erhobenen Händen, aus unbeweglichen Stativen, die das zweite Auge halten. Ein Auge, das den Moment aufzeichnet, das eine Kopie des Augenblicks macht. Tausende dieser Augen sind auf sie gerichtet, verfolgen jede ihrer Bewegungen, regungslos, emotionslos, tot. Weiterlesen